Weltfriedensdienst e.V.

SchülerInnen laufen für Vielfalt und Wasser

„Wir laufen für Vielfalt und Wasser“ – unter diesem Motto veranstalteten Schülerinnen und Schüler des Leonardo-da-Vinci-Gymnasiums in Berlin am 27. Juni 2018 im Rahmen ihres Schulfestes einen Sponsorenlauf. Mit der Aktion kurz vor den Sommerferien wollten die Kinder und Jugendlichen darauf aufmerksam machen, dass weltweit immer noch rund 800 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben.

Das Wassermobil – spielerisches Lernen zum Thema Wasser

Unterstützt wurde der Sponsorenlauf vor Ort durch das Wassermobil, dem Projektauto des Weltfriedensdienst e.V. An unserem interaktiven Infostand konnten sich die Schülerinnen und Schüler anschaulich über die globale Wasserkrise informieren. Sie lernten, wie wir hier in Deutschland durch unser Konsumverhalten täglich dazu beitragen können, das Menschenrecht auf Wasser weltweit durchzusetzen.

In unserem Spiel „Durststrecke“ versetzten sich die Kinder und Jugendliche in die Rolle von Frauen und Mädchen, die in besonders wasserarmen Regionen der Welt oft mehrere Stunden am Tag schwere Eimer tragen müssen, damit ihre Familien Trinkwasser haben und sich waschen können.

Let’s work4peace – SchülerInnen werden aktiv

Ein Teil des Erlös des Sponsorenlaufs geht an den Weltfriedensdienst e.V., der sich in vielen seiner Projekte, z.B. in Simbabwe, im Senegal oder in Südafrika, dafür einsetzt, dass Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser und angemessener sanitärer Versorgung haben. Die Aktion war Teil des aktiven Bildungsprojekts „Let’s work4peace“ des Weltfriedensdienst e.V. In diesem Rahmen engagieren sich Schülerinnen und Schüler durch Sponsorenläufe, Job-Days oder andere Aktionen regelmäßig mit unserer Unterstützung für Frieden und globale Gerechtigkeit. Die Ideen dafür entstehen oft in Anschluss an Workshops rund um das Thema „Wasser“, die der Weltfriedendienst e.V. kostenlos in Schulklassen durchführt.

Weitere tolle Beispiele von aktiven Schülerinnen und Schülern sowie Informationen zur Bildungsarbeit des Weltfriedensdienst e.V. finden Sie hier.